Sonderlehrgänge
 
Sprengen von Bauwerken und Bauwerksteilen
Lehrgangsgebühr Prüfungsgebühr
auf Anfrage 500,00 € 15,00 €
 
Diese Lehrgänge enden mit einer Prüfung. Die sprengstoffrechtliche Aufsichtsbehörde muss laut Sprengstoffkostenverordnung eine Prüfungsgebühr erheben. Hierfür werden 15,00 € pro Teilnehmer in Rechnung gestellt, die zusätzlich mit der Lehrgangsgebühr zu überweisen sind.
 

Zulassungsbedingungen:

  • Vorlage der Unbedenklichkeitsbescheinigung von der für die Erteilung der Erlaubnis oder des Befähigungsscheines zuständigen sprengstoffrechtlichen Aufsichtsbehörde.
  • Nachweis über die Mitwirkung als Helfer an mindestens 16 Bauwerks-, Bauwerksteilsprengungen.
  • Nach § 34 (3) 1 SprengV wird zu einem Sonderlehrgang nur zugelassen, wer an einem entsprechenden Grundlehrgang teilgenommen hat.
zurück